SV 98 Rosbach

Auftakt nach Maß für Rosbacher Handballer

E-Jugend vs. HSG Kirch/Pohlgöns/Butzbach 60:12
Im ersten Punktspiel der neuen Saison traf am vergangenen Sonntag die E-Jugend, um das Trainerteam Jasmin und Heidi Jarrasch in der Eisenkrain auf die Mannschaft aus Butzbach. Während der ersten 20 Minuten spielten die Kinder zunächst 3gegen3 + 3gegen3 wobei immer 3 aus jeder Mannschaft nur im Angriff und 3 nur in Abwehr spielen dürfen. Nachdem die ersten Minuten durch das starke Rosbacher Angriffsspiel geprägt waren mussten die Fans doch einige Zeit auf den ersten verdienten Treffer warten, was hauptsächlich dem gut aufgelegtem Butzbacher Torwart geschuldet wurde. Auch durch eine zwischenzeitliches 1:1 ließen sich die Jungs + Mädchen nicht beirren und gingen schließlich über 4:1 mit 5:3 in die Pause. In der 2. Hälfte wird immer der Modus auf das normale 6 gegen 6 + Torwart umgestellt. Die wechselnden Torwarte der Rosbacher machten in der 2. Hälfte ihre Sache besonders gut und wurde dabei durch eine sehr engagierte Abwehr unterstützt, so dass quasi kein Freiwurf aufs Tor möglich war und nur ein Strafwurf zum einzigen Butzbacher Tor in den letzten 20min. führt. Gleichzeitig war der Rosbacher Angriff weiter mit viel Schwung unterwegs und konnte 5 weitere Tore erzielen, besonders wichtig und lobenswert war das vor allem nach Mitspielern gesucht wurde die bisher noch kein Tor erzielt hatten und gezielt freigespielt werden konnten. So konnten sich insgesamt 6 Spieler in die Torschützenliste eintragen, was zum Ergebnis von 60:12 führte. (Bei der E-Jugend soll die gesamte Mannschaft gefördert werden und nicht nur 1-2 Schlüsselspieler, daher werden die Tore mit der Anzahl der Torschützen mulitpliziert) 10 Tore x 6 Spieler : 4Tore x 3 Spieler = 60:12 Insgesamt war es eine super Mannschaftsleistung die Lust auf mehr gemacht hat!
Das nächste Auswärtsspiel findet am nächsten Sonntag, 24.09. um 11:10 Uhr in Friedberg statt
Für den SV Rosbach spielten: Sam Jansen, Dean Jansen, Paul Meuer, Louis Metzger, Jonathan Schnabel, Marius Creutz, Blendi Rushiti, Kira Ulrich, Cai Schneider, Cornelius Rünger und Bastian Franke.

Männer gewinnen verdient gegen HSG Gedern/Nidda
Die Vorbereitung durch Trainer Thomas Höhl und Wolfgang Schulz (Konditionstraining) war wahrscheinlich die intensivste in den letzten Jahren in Rosbach, doch am Ende weiß man erst in der Saison wo man steht. Die Männer des SV Rosbach mussten im ersten Spiel der Saison auswärts in Nidda antreten. Rosbach konnte mit einem perfekt einstudiertem Wechsel mit 0:1 in Führung gehen. Leider war dies die letzte Führung für die 1. Halbzeit. Die Gastgeber erwischten den besseren Start für sich, besonders der Mittelmann aus Nidda zeigt sein ganzes Können und konnte innerhalb der ersten 15Minuten 7 Tore werfen, so dass Nidda über die Zwischenstände 6:4, 9:9 und 15:12 davonziehen konnte. In der ersten Viertelstunde hielt hauptsächlich ein glänzend Aufgelegter Patrick Fritscher (Peggel) die Rosbacher im Spiel der immer wieder über sehenswerte Einzelaktionen zum Abschluss kam. Ab der 16. Minute wurde aus einer 6:0 Deckung auf eine Manndeckung des Mittelmanns aus Nidda durch Andreas Creutz umgestellt, dies eröffnete allerdings den anderen Angreifern mehr Räume, so dass Nidda bis auf 17:12 davon ziehen konnte, bis schließlich die Umstellung griff und die anderen 5 Abwehrspieler mit zunehmender Spieldauer im Verbund sicher in der Abwehr standen und Rosbach ein mit einem 1:6 Lauf der Ausgleich gelang – mit einem sehenswerten, kuriosem Tor bei dem Peggel rückwärts zum Tor stehend durch die eigenen Beine, die Beine des Abwehrspielers und die Beine des Torwarts zum Abschluss kam. Mit 18:18 ging es in die Pause, doch die Stimmung nach der starken Aufholjagd war gut und so konnte Rosbach mit 18:19 nach dem 0:1 erstmals wieder in Führung gehen. Das Tempo war weiterhin sehr hoch und der Nidda Mittelmann sorgte gerade bei Freistößen immer wieder für Gefahr und Nidda konnte immer wieder ausgleichen, doch Rosbach konnte durch weiterhin konzentrierte Angriffe immer ein Führung der Gastgeber verhindern und sich schließlich in den letzten 5 Minuten über 30:32, 31:34 zum 32:37 Endstand absetzen und durch eine tolle Mannschafts- und Energieleistung die Punkte sichern. Innerhalb der letzten Jahre war dies die wohl beste Angriffsleistung einer Rosbachermannschaft, allerdings werden die 32 Gegentore auch noch Gegenstand der nächsten Trainingseinheiten sein. Am 24.9. findet um 15:30Uhr das erste Heimspiel in der Eisenkrain statt – über zahlreiche Unterstützer würde sich die Mannschaft sehr freuen.
Mannschaftsaufstellung: Ralf Morres (Tor), Torsten Wagner (Tor), Andreas Creutz (7), Johannes Hamperl (3), Patrick Fritscher(11), Jan-Mattis Schmidt (8), Christian Schulz (2), Ken Self (1), Benjamin Brack, Nico Lopez (1), Thomas Höhl(1), Nils Krüger (4).

zurück