SV 98 Rosbach

Herren – Dritte Pokalrunde erreicht

01.11.2011 ⋅ Herren

Abwehr Garant für den Erfolg gegen den TV Burgsolms 28 : 23  (12 : 12) 

Im Vergleich der beiden aus den D-Klassen verbliebenen Mannschaften aus Rosbach und Burgsolms begegneten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. In einem lange Zeit umkämpften Pokalspiel setzten sich die Hausherren letztlich aufgrund einer insbesondere in der zweiten Halbzeit starken Abwehrleistung mit 28 : 23 durch und können nun in der dritten Pokalrunde am 18.12.2011 um 17.30 Uhr einen attraktiven Gegner erwarten, da neben dem TV Gettenau aus der A-Klasse nur noch Mannschaften aus der Bezirksoberliga und Oberliga im Lostopf vertreten sind.

 Die Vorzeichen gestalteten sich allerdings nicht gerade positiv, da krankheitsbedingt die beiden etatmäßigen Mittelspieler Holger Fuß und Daniel Zschocke nicht mitwirken konnten. Deshalb wurde kurzfristig noch Stephan Walke aktiviert, der an sich aussetzen wollte.

 Weil sich die beiden Mannschaften überhaupt nicht kannten, gestaltete sich das Spiel bis Mitte der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen bis zum 4 : 4. Auf beiden Seiten wurde geschaut, wie sich die jeweils andere Mannschaft in Abwehr und Angriff präsentierte. Dann stellte Rosbach die Abwehr von einer 6:0-Formation auf eine defensive 5:1-Formation um, um die einfachen Tore der Gäste durch Würfe aus der Rückraummitte zu verhindern, was dann auch über weite Strecken des Spiels gelang. So erarbeitete sich Rosbach einen 10 : 7 Vorsprung bis zur 23. Minute. Mit vier Siebenmetertoren zeigte sich Andreas Creutz sehr treffsicher, den einzigen nicht verwandelten Siebenmeter der ersten Hälfte konnte Stephan Walke im Nachwurf verwandeln. Durch zwei Zeitstrafen kurz vor der Pause, wovon die Zeitstrafe für Stephan Walke absolut unnötig war, brachten sich die Rosbacher aber selbst in Schwierigkeiten und gestatteten Burgsolms quasi mit dem Pausenpfiff noch den Ausgleich zum 12 : 12.

 Auch der Auftakt zur zweiten Hälfte verlief wenig Erfolg versprechend, denn nach einem technischen Fehler und dem damit verbundenen Ballverlust konnten die Gäste nach langer Zeit wieder einmal in Führung gehen. In der Folge zeigte Rosbach aber eine starke Abwehrleistung und mit starken zehn Minuten konnte bis zur 42. Minute mit einem 5:0-Lauf die Führung zum 17 : 13 zurückerobert werden. Burgsolms gab jedoch nicht auf und versuchte den Anschluss zu halten. Bis zum 20 : 18 in der 47. Minute war das Spiel absolut offen. Dann kamen aber die starken sechs Minuten von Rainer Schauß. Mit vier Toren in Folge von rechts außen vergrößerte er den Abstand auf 24 : 18, womit das Spiel dann entschieden war. Die letzten Minuten verliefen ausgeglichen, wobei der dann eingewechselte Mirsad Valjevcic mit spektakulären Aktionen bei viel Einsatz noch auf sich aufmerksam machen konnte.

 Mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg kann Rosbach jetzt in der nächsten Pokalrunde einen mehrere Klassen höheren Gegner begrüßen und hofft dann auf eine etwas größere Zuschauerunterstützung. Getrübt wurde der Erfolg aber durch die Verletzungen von Ralf Morres, David Höhl und Mirsad Valjevcic.

 Am kommenden Sonntag um 13.00 Uhr steht dann das Punktspiel gegen Wettenberg IV in Wettenberg an. Hier besteht die Hoffnung, dass die bisher in Heimspielen gezeigten guten Leistungen auch mal auswärts abgerufen werden und die ersten Punkte in der Fremde eingefahren werden können.

 

Der SV Rosbach spielte in folgender Aufstellung:

Torsten Wagner und Lukas Schmidt im Tor, Conny Stuckhardt (5), Ralf Morres (3), Christian Kötter, Mirsad Valjevcic (1), Andreas Creutz (7), Stephan Walke (4), Benjamin Brack, Rainer Schauss (6), David Höhl (1), André Düfer (1), Klaus Schmidt, Florian Herrmann

zurück