SV 98 Rosbach

Herren: Einstand in der D-Klasse für den SV Rosbach gelungen

18.09.2011 ⋅ Herren

Verdienter Sieg gegen Neustadt II 20:15 (11:6)

Nach dem Ausfall des Pokalspiels stand gegen den VfL Neustadt II nun das erste Pflichtspiel nach mehrjähriger Pause für die Handball-Herren des SV Rosbach an. Erfreulich war bereits vor dem Anpfiff festzustellen, dass die Rosbacher in großer Zahl das Saisonauftaktspiel verfolgen wollten. Viele mit dem Handball verbundene ehemalige Spieler wie auch langjährige Zuschauer fanden den Weg in die Halle.

Und die neu formierte Mannschaft enttäuschte die Besucher nicht. Da Andreas Creutz urlaubs- und Klaus Schmidt verletzungsbedingt ausfielen, setzten sich die beiden Amerika-Urlauber Christian Kötter und Stephan Haide mit auf die Bank, um für den Fall der Fälle aushelfen zu können, was aber nicht nötig wurde.Mit einem Blitzstart wurden die Gäste überrascht, nach vier Minuten führten die Rosbacher mit 3 : 0, nach zehn Minuten stand es gar 6 : 1. Dann kamen die Neustädter besser ins Spiel und konnten zwischenzeitlich den Rückstand über 7 : 3 auf 8 : 6 in der 20. Minute verkürzen. Die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte gehörte aber wieder den Hausherren, die sich mit drei Toren in Folge einen respektablen Vorsprung beim 11 : 6 Halbzeitstand herauswerfen konnten, wobei Thorben Welter sein erstes Pflichtspieltor erzielen konnte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien es aber dann so, als könnten die Gäste ihre größere Erfahrung nutzen, denn bis zur 40. Minute verkürzten sie auf 14 : 11. In dieser Phase funktionierte das Rosbacher Angriffsspiel nicht, Chancen wurden nicht genutzt und es gab auch einige technische Fehler. Dann fingen sich die Hausherren wieder, insbesondere Conny Stuckhardt gelang es immer wieder, sich im direkten Zweikampf durchzusetzen. So konnte der Vorsprung wieder ausgebaut werden und beim 18 : 12 in der 47. Minute standen die Zeichen auf Sieg. In der 52. Minute räumte der gut haltende Torsten Wagner den Platz im Tor für Lukas Schmidt, der sich bis zum Ende ebenfalls noch einige Male auszeichnen konnte. In diesen letzten zehn Minuten war das Spiel auf beiden Seiten sehr zerfahren, es gab viele technische Fehler und leichte Ballverluste, so dass das Spiel letztlich mit einem hochverdienten 20 : 15 Erfolg für den SV Rosbach zu Ende ging.

Am kommenden Samstag geht es dann gegen die HSG Kleenheim IV, dort trifft der SV Rosbach auf eine sehr erfahren Mannschaft mit vielen Spielern, die über Erfahrung aus höheren Klassen verfügen. Es bleibt zu hoffen, dass der Rosbacher Schwung diesen Vorteil wettmachen kann, und der SV Rosbach vielleicht auch in der Fremde die ersten Punkte mitnehmen kann.

Der SV Rosbach spielte in folgender Aufstellung:

Torsten Wagner und Lukas Schmidt im Tor, Conny Stuckhardt (9/5), Andre Düfer, Daniel Zschocke, Ralf Morres (5), Holger Fuß (3), Stephan Walke (2), Christian Kötter (n. e.), Stephan Haida (n. e.), Thorben Welter (1), Mirsad Valjevcic, Florian Herrmann, Benjamin Brack

zurück