SV 98 Rosbach

Minis setzen Turnierreihe beim 46. Fronleichnam-Turnier des TV 1898 Gettenau am 21. Juni 2014 fort

22.06.2014 ⋅ Mini-Midis, Spielberichte

Die Minis des SV98 gönnen sich keine Pause! Nach ihrer ersten Turniererfahrung an Pfingsten nahmen sie hochmotiviert bereits wieder am Samstag, den 21. Juni 2014, am Fronleichnam-Turnier in Gettenau teil. Insgesamt neun Spielerinnen und Spieler gingen an den Start, darunter auch die Jüngsten wie Bjarne Fuss und Damian Alexandraki.

Die Rosbacher absolvierten in der Besetzung 4+1 vier Spiele à 12 Minuten.

P1130617

Im ersten Spiel trafen sie auf den Gastgeber TV Gettenau. Gleich zu Beginn musste sich Torwart Bastian Franke beweisen und wehrte zwei gegnerische Angriffe souverän ab. Anschließend drehten die Rosbacher das Spiel und attackierten verstärkt den TV Gettenau. Louis Metzger und Tom Müller spielten mehrere Torchancen heraus. In der 6. Minute konnte Louis dann das 1:0 verwandeln. In der zweiten Spielhälfte jedoch dominierte der Gastgeber das Spiel und erzielte in der 8. Minute den Anschlusstreffer. Auch danach wurde Torwart Basti stark gefordert. Er schlug sich super gegen die diversen Angriffe, konnte aber in der 9. Minute einen Wurf nicht parieren. In der letzten Spielminute landete die gegnerische Mannschaft das Tor zum finalen 1:3.

Das nächste Spiel absolvierten die Spieler gegen den HSG Gedern. Die Rosbacher Spielerinnen und Spieler setzten den Gegner bereits von Anfang an unter Druck. Wieder waren es Louis und Tom, die es dem Torwart auf der anderen Seite schwer machten. In der 3. Minute erzielte Tom das 1:0, doch bereits in der Folgeminute gelang Gedern der Ausgleich. Der SV98 ließ sich nicht einschüchtern. Während das eigene Tor von Luna Haase gut verteidigt wurde, ließen Basti, Tom und Louis weiter keine Möglichkeit des Angriffs aus. Nur knapp verfehlten die Würfe ihr Ziel, scheiterten am Pfosten, an der Latte oder gingen über das Tor hinaus. In der 9. Minute warf Louis dann das verdiente 2. Tor. Die Rosbacher gewannen das Spiel somit 2:1.

Beim dritten Spiel gegen KSG Bieber musste sich der SV98 einer sehr starken Mannschaft stellen. Viele Angriffe sorgten dafür, dass Torwart Louis alle Hände voll zu tun hatte. Bereits in den ersten fünf Minuten kassierten die Rosbacher sechs Tore. Nach diesem Schock rafften sie ihre Kraft nochmals zusammen und wehrten sich. Guiliana Giallongo wagte den ersten Angriff auf das gegnerische Tor – der Torwart hielt. Direkt im Anschluss konnte Basti punkten und auf 6:1 verkürzen. Zur Spielhalbzeit wurde Louis im Tor gegen Luna ausgetauscht, um auf dem Feld unterstützen zu können. Luna hielt mehrere harte Würfe und verteidigte das Tor gegen die Mannschaft aus Bieber, konnte jedoch das 7:1 in der 7. Minute nicht verhindern. Dennoch ließ sich der SV98 nicht entmutigen. Nach einem Tor von Louis in der 8. Minute versuchte auch Bastian einen Wurf auf das gegnerische Tor, traf aber nur die Latte. In der 11. Minute gelang Svenja Baas das 7:3. Kurz vor Abpfiff folgte ein letztes Tor der Bieber-Mannschaft, und somit endete das Spiel mit 8:3. Auch wenn der KSG Bieber über eine erfahrene und starke Mannschaft verfügte, so haben die Rosbacher eine starke kämpferische Leistung gezeigt.

Im letzten Spiel gegen den SU Nieder-Florstadt erspielten sich die Rosbacher einige gute Torchancen. Aber der gegnerische Torwart hielt viele Bälle von Tom, Bastian und Louis. In der 3., 5. und 8. Minute dagegen verwandelte Florstadt drei Tore, auch wenn Torwart Luna viele Angriffe erfolgreich abwehrte. Ab der 9. Minute fanden die Rosbacher wieder ins Spiel. Louis gelangen gleich zwei Treffer, Basti punktete ein Mal und erzielte in der 10. Minute den Ausgleich. Das Spiel endete jedoch mit einem vierten Tor für Florstadt in der letzten Minute und schloss mit einem 4:3.

Vom ersten Turnier an Pfingsten hat sich die Mannschaft des SV98 deutlich gesteigert. Die Spieler haben an Selbstbewusstsein und Ballsicherheit gewonnen. Es wurden gemeinsame Spielzüge entwickelt und viele Torchancen erarbeitet und genutzt. Auch die kleineren Spieler, die beim letzten Turnier nur zugeschaut hatten wie Bjarne und Damian, haben sich dieses Mal auf dem Feld bewährt und ihre ersten Spielerfahrungen gesammelt. Tatkräftig unterstützt wurde das Team von Spielkollegen Alexander Baas, der mit dem Maskottchen vom Spielfeldrand die Spieler anfeuerte.

Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier!

 P1130652

 

zurück