SV 98 Rosbach

Neuzugänge beleben Rosbacher Angriffsspiel – Herren siegen klar

09.02.2018 ⋅ Herren, Spielberichte

Während der Winterpause sind mit Jan Freitag (SU Florstadt) und Danny Will (TV Petterweil) zwei neue, agile Rückraumspieler in das Team gestoßen. Jan konnte bereits sein Debut auswärts gegen die HSG D/M Wetzlar mit 10 Toren erfolgreich bestreiten, während Danny seinen Einstand im ersten Heimspiel gegen die HSG Gedern/Nidda feiern konnte.

Die Vorzeichen für das Spiel gegen Gedern/Nidda waren von hoher Ungewissheit geprägt, da derzeit viele Spieler krankheits- oder berufsbedingt ausgefallen waren, so auch Jan Freitag. Während des Aufwärmens wurde aber schnell klar, dass der Gegner mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte und so wurde die Parole ausgegeben gleich auf Tempo zu gehen um ggf. in der 2. Halbzeit „mehr Luft“ zu haben als die mit nur einem Auswechselspieler angereisten HSGler.

Der Rosbacher Angriff legt auch gleich los wie die Feuerwehr und nach nur 4 Minuten stand es bereits 3:0 für Rosbach, wobei Debütant Danny gleich die Tore 1 und 2 beisteuerte. Die Abwehr stand sicher und so konnten die Zuschauer eine temporeiche 1. Halbzeit erleben die über die Zwischenstände 10:2!!!, 15:7 schließlich deutlich mit 21:11 für Rosbach ausging.

In der 2. Halbzeit wurde das Tempo weiter hoch gehalten und auch das Durchwechseln tat der Leistung keinen Abbruch. Thomas Höhl hatte die Mannschaft in der Halbzeit gut eingestellt und so konnten die Zuschauer durchaus einige schöne Aktionen beobachten. Besonders sehenswert war sicherlich das hinter dem eigenem Kopf geworfene Anspiel von Patrick Fritscher auf Tobias Berninger am Kreis oder auch der 30m stramm geworfene Pass von Danny, während der Gegner noch in der Rückwärtsbewegung war, den Andreas Creutz sicher verwandeln konnte. Zu Ende der Spielzeit wurden die Abschlüsse allerdings nicht mehr mit letzter Konsequenz geführt und auch 2 verworfene Siebenmeter trübten ein bisschen die sonst hervorragende Bilanz. Angesichts des klaren Endstands von 40:23 war dies aber verzeihlich und zum Teil auch verständlich.

 

Es spielten: Thomas Höhl(Tor), Torsten Wagner (Tor), Andreas Creutz (6), Johannes Hamperl (6), Sebastian Schulz, Patrick Fritscher(2), Jan-Mattis Schmidt (4), Daniel Will (15), Ken Self (1), Tobias Berninger (4), Markus Netz (2).

Das nächste Spiel findet am 17.02. um 15:30Uhr Auswärts gegen Großen-Linden statt.

zurück