SV 98 Rosbach

Weihnachtsfeier der Minis – mit Zauberer und Nikolaus!

13.12.2014 ⋅ Mini-Midis, News

Dieses Jahr hatten sich die Trainer der Minis etwas ganz Besonderes für die Weihnachtsfeier ausgedacht – ein spielerisches Handball-Training zur Suche des bösen Zauberers. Die Geschichte ist wie folgt…:

„Die Kinder sind Zwerge, die glücklich in ihrem Zwergendorf wohnen und fröhlich ihr Gold schürfen. Da erscheint auf einmal ein böser Zauberer in ihrem Dorf und verwandelt sie zu Stein. Sie können sich nicht mehr bewegen und wissen sich nicht mehr zu helfen.

Nachdem der Zauberer verschwunden ist, erscheint eine gute Fee und erlöst die Zwerge. Doch die Medizin, die sie ihnen gibt, wirkt nur für eine Stunde, danach versteinern sie wieder. Und deshalb müssen sie den Zauberer finden, denn nur er hat das Gegenmittel in Form eines Zaubertranks…

Zauberkarte

Nachdem die Zwerge mit der Fee Kriegsrat gehalten haben, nehmen sie ihre Goldnuggets und machen sich auf den Weg, um den Hut des Zauberers zu finden – unter ihm ist die Karte versteckt …

P1150059P1150089

Um zum Zauberer zu gelangen, müssen sie einen Sumpf durchqueren. Doch dort ist es gefährlich und nur über die Steine gelangen sie sicher hindurch. Aber sie müssen aufpassen: Die Steine sind verzaubert, und sie gehen unter, wenn jemand darauf tritt und danach niemand mehr auf dem Stein steht. Deshalb müssen die Zwerge darauf achten, sich nicht zu verlieren, damit die Steine nicht versinken und sie nicht untergehen …

P1150062P1150122

Aufgereiht auf dem Baumstumpf stehend stellen die Zwerge fest, dass sie nicht mehr weiter wissen und ihr Weg von einer Felswand versperrt wird. Dann tauchen auch noch bunte Irrlichter auf, die versuchen, sie vom richtigen Weg abzubringen. Um sie zu vertreiben, greifen die Zwerge zu den Vogelnestern auf dem Baumstumpf und werfen nach den Irrlichtern…

P1150134P1150160

 

Als die Wand eingestürzt ist, schleichen sie vorsichtig weiter und entdecken einen Geheimgang, der jedoch mit kleinen Sprengfallen gesichert ist. Die Zwerge sind ratlos und wissen nicht weiter. Da eilt ihnen die gute Fee erneut zu Hilfe. Sie bringt ihnen Bälle, mit denen sie die Sprengfallen aus dem Tunnel werfen können…

P1150065P1150167

Die Zwerge sind in das Haus des Zauberers eingedrungen, doch sie kommen zu spät: Er hat sie bemerkt und sich versteckt. Um ihm zu folgen, müssen sie das magische Tor zerstören, das er geschaffen hat, um sich zu schützen…

Der Zauberer hat sich in seinen Keller geflüchtet und verteidigt sich dort mit einem Schild gegen die Zwerge. Um diesen zu zerstören, bewerfen sie ihn mit alten Kristallkugeln, die der Zauberer in seinem Keller gebunkert hat…

Doch noch ist der Zauberer nicht endgültig geschlagen – er wehrt sich mit letzter Kraft. Um an den Zaubertrank zu gelangen, müssen die Zwerge es schaffen, ihn in einem Wettkampf zu besiegen und ihm seine Energie zu rauben…“

Doch natürlich gelingt den Zwergen das, und es gibt ein „Happy End“.

Nachdem der böse Zauberer im Weihnachtstraining besiegt war, wurden die „Zwerge“ mit einem leckeren Buffet belohnt, das einige fleißige Mamas gemeinsam mit Heidi vorbereitet hatten. Im Anschluss daran bedankte Heidi sich im Namen aller Trainer für die vielen Helfer im vergangenen Jahr. Auch die Familien belohnten die Trainer mit tollen Geschenken für ihr Engagement.

Höhepunkt des Abends war der Besuch des Nikolaus, der auf einem fahrbaren Schlitten eine große Kiste mit Überraschungen für die Kinder brachte.

 P1150189P1150192

Zuerst wurden die jüngeren Spieler reich beschenkt; jedes Kind wurde vom Nikolaus einzeln aufgerufen und durfte sich ein Päckchen abholen. Als die Älteren an die Reihe kamen, war jedoch die Kiste leer… Dem Nikolaus war zu Ohren gekommen, dass das Training in der letzten Zeit nicht immer harmonisch und konzentriert ablief. Somit verteilte er an die „Großen“ statt Geschenk einen Briefumschlag mit Handball-Regeln, die sie zukünftig beherzigen sollen… Aber der Nikolaus wäre nicht der Nikolaus, hätte er für die enttäuschten Kinder nicht doch noch ein Geschenk gehabt. Unter einem doppelten Boden zauberte er weitere Päckchen auch für die älteren Spieler hervor. Somit bekamen alle Kinder und Trainer ein tolles Geschenk vom Nikolaus: Handball-Jacken mit eigenem Namen in Trikot-Farbe! Danke lieber Nikolaus!!!

Frohe Weihnachten – und bis zum nächsten Jahr!

Bilder zum „Miterleben“ findet Ihr unter „Bilder/Weihnachtsfeier Minis 2014“.

 

zurück