SV 98 Rosbach

the_category

Kellerduell deutlich gewonnen

09.02.2020 ⋅ News, SV 98 Rosbach

Chance auf den Klassenerhalt mit 24 : 19 Erfolg gewahrt

Im Vergleich zum nicht gelungenen Rückrundenauftakt gegen Linden III waren im Abstiegsduell gegen Heuchelheim III Patrick Fritscher und Benjamin Schüler nicht dabei, dafür standen Daniel Zschocke, Jan-Mathis Schmidt und Holger Fuß in der Aufstellung. Ein Sieg war Pflicht, ansonsten wären die Möglichkeiten, den Abstieg noch zu verhindern, in den Promillebereich gesunken.

Rosbach hatte einen sehr guten Start und über 2 : 0 konnte bis zur 10. Minute ein 5 : 1 Vorsprung heraus gespielt werden. Hierbei fiel schon positiv auf, dass sich mit Christian Schulz, Bilal Kahveci, Johannes Hamperl und Andreas Creutz bereits vier Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und die Gefährlichkeit im Angriff von allen Positionen kam. Danach verlief das Spiel ziemlich ausgeglichen bis zur 20. Minute beim Stand von 9 : 5. Probleme bekam die Rosbacher Abwehr in dieser Phase bereits mit dem Heuchelheimer Daniel Lich, der mit starken 1 gegen 1 Situationen Heuchelheim im Spiel hielt.

Nach einer Auszeit der Gäste lief auf Rosbacher Seite bis zur Pause nichts mehr zusammen und Heuchelheim konnte zum 9 : 9 ausgleichen. Im Angriff wurde nicht mehr konsequent abgeschlossen und der Gästetorhüter zeigte einige starke Paraden.

Spieler der ersten Halbzeit war aber zweifellos Torhüter Nils Freitag, der die Gäste immer wieder mit guten Aktionen fast zur Verzweiflung brachte, unter anderem hielt er alle drei Siebenmeter von Heuchelheim. Bei ihm konnten sich die Rosbacher bedanken, dass zur Pause kein Rückstand auf der Anzeigentafel zu sehen war.

Nach Wiederanpfiff blieb das Spiel bis zur 41. Minute beim 14 : 14 absolut ausgeglichen, Rosbach ging in Führung und Heuchelheim erzielte jedes Mal wieder den Ausgleich. Dann gelang es Rosbach durch Tore von Holger Fuß und Christian Schulz erstmals wieder mit zwei Toren beim 16 : 14 in der 43. Minute in Führung zu gehen. In den nächsten Minuten arbeitete die Rosbacher Abwehr um Michel Kaufmann sehr stark und Nils Freitag im Tor zeigte beständig gute Paraden, so dass der Vorsprung bis zur 47. Minute auf 19 : 14 ausgebaut werden konnte. Heuchelheim stellte danach die Abwehr auf eine offensive Spielweise um und agierte zeitweise mit einer doppelten Manndeckung, aber an diesem Tag konnte auch dies den gut aufgelegten Rosbacher Angriff nicht besonders verwirren, insbesondere Christian Schulz nutzte die Freiräume und erzielte in den letzten zehn Minuten noch drei seiner insgesamt acht Tore. Heuchelheim schaffte es nicht mehr, den Rückstand zu verkürzen, so dass Rosbach den ersten Saisonsieg mit einem deutlichen 24 : 19 feiern konnte.

Mit diesem Sieg konnte der Rückstand auf Heuchelheim als Tabellenvorletzten auf einen Punkt verkürzt werden, so dass die Hoffnung bleibt, den Abstieg noch verhindern zu können. Wenn es der Mannschaft gelingt, die guten Leistungen in den weiteren Saisonspielen abzurufen, sollten weitere Punktgewinne durchaus im Bereich des Möglichen liegen.

Am kommenden Wochenende trifft der SV Rosbach in Langgöns am Sonntag um 17.00 Uhr auf den Tabellendritten aus Dornholzhausen. Die Spiele in den letzten Jahren gegen diesen Gegner waren meist sehr kampfbetont mit meist knappen Ergebnissen. Es bleibt zu hoffen, die gute Leistung vom Heimspiel zu wiederholen, dann ist auch gegen Dornholzhausen ein Punktgewinn möglich.

Aufstellung:

Nils Freitag und Torsten Wagner im Tor, Johannes Hamperl (3), Tobias Knoke, Andreas Creutz (4/1), Christian Schulz (8), Bilal Kahveci (4), Michel Kaufmann (1), Ken Self, Thorben Welter, Thomas Höhl, Daniel Zschocke, Holger Fuß (3), Jan-Mathis Schmidt (1)

Rückrundenstart der Herren gründlich misslungen…

30.01.2020 ⋅ Herren, News, SV 98 Rosbach

Deutliche 19 – 29 – Niederlage gegen Linden III

Nach dem einzigen Punktgewinn im letzten Vorrundenspiel gegen Friedberg sollte am ersten Rückrundenspieltag mit einem Sieg die Weichen für die Rosbacher Herrenmannschaft gestellt werden, den Abstieg in die Bezirksliga D zu verhindern.
Linden III war zu Gast und nach den Ergebnissen der Vorrunde war ein Erfolg durchaus im Bereich des Möglichen.
Jedoch war die Trainingsbeteiligung im Vorfeld nicht unbedingt zufriedenstellend und es gesellten sich kurzfristige Absagen am Spieltag dazu. Nach einem sehr ausgeglichenen Beginn des Spiels stand es nach einer Viertelstunde unentschieden 9 : 9, lediglich beim 3 : 1 war kurzzeitig ein Zweitore-Abstand gegeben. Positiv war zu bemerken, dass bis dahin bereits fünf Torschützen auf Rosbacher Seite aufgeführt werden konnten. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit stellte sich die Lindener Abwehr aber immer besser auf die Rosbacher Angriffe ein, darüber hinaus gab es die ersten technischen Fehler, so dass Linden über den Zwischenstand von 9 : 11 mit einer 11 : 14 Führung in die Pause gehen konnte.
Schon in dieser Phase kam leider das Gefühl auf, dass es sehr schwer werden würde, die Punkte in Rosbach zu behalten. Die in den bisherigen Saisonspielen häufig aufgetretene Schwächeperiode direkt nach der Halbzeitpause blieb glücklicherweise aus und bis zur 36. Minute konnte Rosbach beim 14 : 16 noch die Hoffnung auf auf einen Heimsieg aufrecht halten, dann gab es aber einen unerklärlichen Einbruch und man blieb neun Minuten ohne Tor. Im Angriff verzettelte sich die Mannschaft in Einzelaktionen und leistete sich einfache technische Fehler, die die junge Lindener Mannschaft zu Tempogegenstößen und einfachen Toren nutzen konnte. So zog Linden bis zur 44. Minute auf 14 :22 davon und das Spiel war entschieden. Nach einer Auszeit wurde dann der Angriff umgestellt und in der Folge lief es wieder etwas besser, aber die Niederlage war nicht mehr zu verhindern. Positiv in dieser letzten Phase war das gute Zusammenspiel zwischen Tobias Knoke mit Kreisläufer Michel Kaufmann, wodurch die Niederlage noch einigermaßen im Rahmen blieb, letztlich Linden aber klar mit 19 : 29 die Oberhand behielt.
Mit dieser Leistung dürfte es schwer fallen, die Klasse zu halten, dafür muss im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 2. Februar gegen den Tabellenvorletzten aus Heuchelheim auf jeden Fall ein Sieg her. Dies wird aber schwer werden, da leider auch für diese wichtige Spiel bereits zahlreiche Absagen feststehen und somit wieder mit einem dezimierten Kader angetreten werden muss.
Die Mannschaft muss daher versuchen, wie gegen Friedberg, über die richtige Einstellung und Leidenschaft, die Punkte in Rosbach zu
behalten.

Aufstellung:
Nils Freitag und Torsten Wagner im Tor, Johannes Hamperl (3), Andreas Creutz (3), Christian Schulz (4), Bilal Kahveci (1), Benedict Schüler, Tobias Knoke (2/1), Michel Kaufmann (3), Ken Self, Thorben Welter, Thomas Höhl, Patrick Fritscher (3)

SV 1898 Rosbach e. V. Abteilung Handball

21.01.2020 ⋅ News, SV 98 Rosbach

Einladung zur Jahreshauptversammlung

der Abteilung Handball des SV 1898 Rosbach

am Mittwoch, den 12. Februar 2020 um 20.00 Uhr

im Schnitzelhaus „Stadt Rosbach“

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Berichte
    1. Abteilungsleiter
    2. Jugendleiterin
    3. Kassenwart
    4. Kassenprüfer
  3. Entlastung des Vorstandes
  4. Wahl eines Kassenprüfers
  5. Anträge
  6. Verschiedenes

Anträge und Vorschläge für die Tagesordnung sind fristgerecht bis 7 Tage vor der Versammlung beim Abteilungsleiter in schriftlicher Form einzureichen.

Der Vorstand bittet um zahlreiche Teilnahme.

Heimspieltag 1.Dezember 2019

Am 1. Dezember ist Heimspieltag in Rosbach mit folgenden Mannschaften:

  1. Maxis-Turnier (3 gegen 3) ab 11.15 Uhr
  2. E-Jugend um 14 Uhr gegen TV Burgsolms
  3. D-Jugend um 15.15 Uhr gegen JSG Wz-Niedergirmes/Rechtenbach II
  4. Herren um 16.45 Uhr gegen HSG Hungen/Lich II

Minispielfest in Södel

Am 8.09 1019 ging es für acht Handballer des SV Rosbach zum Minispielfest nach Södel. Im Kader waren: Imran Huseinspamic, Montegomery Barbas, Fabian Merten, Philipp Baie, Lucas Wilitsch, Joshua Gillot, Matti Fuß, und Fionn Ayles. Die Kinder freuten sich sehr auf das erste Turnier der Saison.

Das erste Spiel ging gegen den TUS Vollnkirchen. Die Rosbacher begannen gleich mit Manndeckung zu verteidigen. Dies brachte den ein oder andern Ballgewinn für Rosbach. Vollnkirchen war mit einem großen Kader angereist, so war es für die jungen Rosbacher Spieler nicht immer einfach den Überblick zu behalten, wer nochmal ihr neuer Gegenspieler ist. Sie halfen sich sehr gut gegenseitig aus, so dass sie nicht vom Gegner überrannt wurden. Hier zeigten vor allem Lucas Wilitsch, Philipp Baie und Montegomerty Barbas gute Abwehrarbeit. Fabian Merten gelangen diverse Balleroberungen, welche er dann zu zählbaren Punkte verwanden konnte. Aber auch Matti Fuß im Tor konnte gehaltene Bälle gleich zu einem schnellen Tempogegenstoß verwerten. Er warf einen langen Pass zu Fabian Merten und dieser erzielte ein leichtes Tor. Das Spiel konnten die Rosbacher letztendlich mit 7 zu 4 für sich entscheiden.

Die nächste Partie ging gegen Södel 1. Hier stand für Rosbach Montegomery Barbas im Tor. Ihm gelang es , 9 Würfe auf das Tor zu halten. Das gutes Zusammenspiel von Fionn Ayles, Imran Huseinspamic und den anderen Rosbachern führte zum zweiten Sieg. Hier war es besonders schön das die 4 Tore von drei unterschiedlichen Kindern geworfen wurden. Die Torschützen waren, Fabian Merten, Matti Fuß und Lucas Wilitsch. Endstand war 4 zu 2 für Rosbach.

Die letzte Partie spielten die Rosbacher gegen Södel 2. Södel 2 bestand aus einer Mädchenmannschaft, welche gerade mit dem Handball angefangen haben. Anfänglich taten sich die Rosbacher Jungen etwas schwer gegen die viel größeren Mädchen. Aber am Ende konnte sich das gut auf einender eingespielte Rosbacher Team durchsetzen. Im Tor standen für Rosbach Joschua Gillot und Montegomerty Barbas mit insgesammt 8 gehaltenen Bällen. Die Rosbacher Torschützen hießen Matti Fuß, Fabian Merten und Lucas Wilitsch. Dieses Spiel endetet mit 12 zu 3 für Rosbach.

Die Trainerinnen waren sehr stolz auf das Team, welches mit eine hervorragende Abwehrarbeit und geschlossene Mannschaftsleistung im gesamten Turnier gezeigt hat.

Am Ende freuten sich die Kinder, Trainer und Eltern sehr über den netten Handballnachmittag.